Blog-Parade: Hund Katze Buch

https://i2.wp.com/www.mybookblog.de/wp-content/uploads/BlogParade_HKB_Logo_large.jpg

Da guckt Ihr…. ich auch 😉 Eigentlich bin ich gar nicht soooo der Fan von Blog-Paraden, irgendwie….aber das hier, das ist irgendwie was anderes. Hat ja nichts direkt mit Büchern zu tun. Eigentlich nur mit den entsprechenden Blogs 😉

Wie auch immer….ich habe heute so meine Emails durchforstet und gelesen, was andere Blogger so für Artikelchen heute, bzw. gestern online gestellt haben und da ist mir bei myBookBlog.de  eben diese Aktion aufgefallen. Und da ich sowieso meine Artikel über Wallee vom alten Blog noch umziehen lassen wollte, bietet es sich doch an, alles miteinander zu verbinden 🙂 Also, jetzt wirds tierisch, meine Lieben!

Wie gesagt, die ganze Aktion habe ich bei Lena entdeckt und mache nun spontan mit 🙂 Wer auch Lust drauf hat:

HIER LANG

Falls Ihr auch mitmacht: Viel Spaß und ich freu mich auch auf Eure Beiträge!

Nun aber zurückgelehnt und aufgepasst *schmunzel* Hier kommt ein langer Wallee-Post, wie alles begann, weiterging….und bis heute ist 🙂

Wallee – Oder auch: Zum Glück gezwungen!

Einige wissen es ja schon, seit Mittwoch, also dem 29.05.2013, nachmittags irgendwann, gibt es neues Leben in unserem Haus:

Wallee – geb. 26.03.2013

Wallee - 8 Wochen

Wallee – 8 Wochen

EIGENTLICH wollte ich kein Kater-Tier mehr. Zumindest jetzt nicht. Oder auch nie mehr. Ich weiß es nicht. Mein Douglas, mein Baby-Bär, der fehlt mir einfach zu sehr. Der rote Schatten… die, die mich auch persönlich kennen, durften sich das schon unzählige Male anhören. Es stimmt aber auch!

Und dann ist da mein Mann. Dieses kleine Würmchen da auf den Bildern, dieses Kuh-Dalmatiner-Was-auch-immer-es-mal-wird, das kam eigentlich auf sein Betreiben hin. Ich wollte nicht. Doch als ich ES sah…nun…guckt Euch den Wurm an, diesen Flummi, der ungefähr 7 Minuten, nachdem er hier aus dem Caddy raus war, bereits alles als sein Reich betrachtet hat, der hat genauso mich als seins betrachtet. Und meinen Mann auch. Und unser Bett. Und das Sofa. Und die Staubflocken hinter der Couch.

Er ist winzig klein. Hat ein winziges Näschen. Und viel zu große Ohren. Ich vermute, sie sind vorausgewachsen. Der Rest braucht noch, bis er nach wächst. Aber einfach zum Klauen süß. Und rotzfrech *glucks* Meine Hände sehen aus, als wär ich mit dem Fleischermesser ausgerutscht. Und meine Schultern auch (da sitzt er recht gern, oder wickelt sich irgendwie um meinen Hals, im Schlaf…). Egal. Er ist da und geht nicht mehr weg. Fertig. Ach nee, Punkt, heißts in der Werbung auch. Keine Gnade, keine Gefangenen 😉

So auch, was sein Verständnis von sensibler Technik angeht…

Wallee - 8 Wochen

Wallee – 8 Wochen

Oder Versteckenspielen mit Mama

Walle - 8 Wochen

Wallee – 8 Wochen

A star is born…. Die Kamera liebt MICH

Wallee - 8 Wochen

Wallee – 8 Wochen

Aber es gibt ihn auch in ruhig, schlafend..psssttt….

Wallee - 8 Wochen

Wallee – 8 Wochen

2013_05310037

Wallee – 8 Wochen

2013_05310041

Wallee – 8 Wochen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und im Suchbild (das war echte Comedy, EmKay und ich suchen wie wild unser Prinzchen…)

2013_05310009

Wallee – 8 Wochen

2013_05310007

Wallee – 8 Wochen

2013_05310008

Wallee – 8 Wochen

Dieser kleine Kerl ist der Wahnsinn, gibt dem Begriff „Kissenschlacht“ eine völlig neue Dimension, liebt Käse (so sehr, dass er es fast gebracht hat, meinem Mann am ersten Abend ein Stück feinsten Höhlenkäse aus dem Mund zu klauen), turnt auf uns rum, als wären wir nur für ihn erschaffene Klettergerüste, benutzt das Katzenklöchen wie ein Großer, ist das schönste Abendprogramm und und und… ich könnte TAGELANG erzählen. Jede frischgebackene Katzenmama kann das bestimmt.

Und ja, ich bin glücklich. Ich liebe diesen verrückten Flummi mit den ich vermute irgendwann grünen Augen, dieses gefleckte Chaoskind mit dem unwiderstehlichen Blick…

Gib mir 5, Baby 🙂 Wir sind jetzt ein Dream-Team, wir drei!

Wallee - 8 Wochen

Wallee – 8 Wochen

Ich hör jetzt mal auf zu…. wie sagt meine liebe Kollegin immer? schwallern 😉 Ihr könnt Euch denken, dass mir grad in einer Tour das Herz aufgeht mit unserm kleinen Kronprinzen 🙄

To be continued…

Ja….so fings an…. Ich bitte zu beachten, die Fotos sind -ernsthaft- alle 1 bis 2 Tage nach Wallees Einzug bei uns entstanden… Also Scheu kennt der wilde Wutz nichts…

Am 16.06.2013 gabs dann das:

Wallee – The Sky is the Limit!

11 Wochen ist der kleine Mann heute jung und was soll ich sagen…. Sooooo ein Baby ist das gar nicht mehr und es erschreckt mich, wie so ein Mini-Tier auf einmal so……katzenhaft wird. Unsere anderen Schätze waren immer viel viel länger Baby…. Wobei es auch duruchaus bei unserm Wirbelwind noch etliche Momente gibt, wo er sehr sehr klein sein kann. Quasi auf Knopfdruck 😉
Zum Beispiel, wenn er mit uns redet..ähäm….quietscht…fiept….na jedenfalls irgendwas, nur nicht maunzen:

(Anmerkung vom 04.01.2014: Groß ist der Unterschied zur heutigen Stimmlage nicht unbedingt… ist halt wirklich sehr speziell, der kleine Tüpfelteufel, unser Quietschboy…)

Wie gesagt, er wächst und gedeiht prächtig. Ich würde behaupten, er ist mittlerweile doppelt so „groß“, wie an dem Tag, als er zu uns kam. Er wiegt auch endlich was 😉 Nach wie vor befinden sich noch einige Körperteile wohl im Dornröschenschlaf, nicht nur die Stimme, aber andere preschen mächtig vor, die Ohren z.B. immer noch:

Wallee - 11 Wochen

Wallee – 11 Wochen

2013_06150006

Wallee – 11 Wochen

2013_06150014

Wallee – 11 Wochen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und dann wäre da noch sein Fell, oder das, was mal Fell werden möchte, Ihr wisst schon, dieses weiße mit den schwarzen, ulkigen Pinseltupfen… Also, das weiße, das ist irgendwie länger, wie das schwarze. Sieht besonders ulkig aus, wenn der kleine Mann einen auf dicke Hose macht, also sich groß machen und buckeln will *haha, welch Lachnümmerchen*, dann mutiert er felltechnisch zum Stachelschwein. Wie gut, dass er niemals einem fremden Kater gegenüber sich durchsetzen muss, der würd sich nicht mehr einkriegen. Besonders witzig ist das am Schwanz, der im Ruhezustand so aussieht:

Wallee - 11 Wochen

Wallee – 11 Wochen

Und wenn er draus eine Bürste macht, dann stehen die weißen Haare fast im rechten Winkel zum restlichen Schwanz ab. Stachelschweinmäßig eben 😉

Um auf den Titel zu sprechen zu kommen, er will jetzt hoch hinaus. Alles wird erhangelt und vieles auch schon ersprungen (auch das geht mir einfach zu schnell!) und uns bleibt manchmal der Mund vor Staunen auf, wie sicher der Flummi schon ist:

Wallee - 11 Wochen

Wallee – 11 Wochen

Aber wenn er dann von hinten über mein Kissen schnurrend angeschlichen kommt und so:

Wallee - 11 Wochen

Wallee – 11 Wochen

guckt, dann werd ich butterweich 🙂

Auch nach 2 1/2 Wochen ist er unser Sonnenschein, unser Nervzwerg, Jack-in-The-Box, Flummi, Junior, Baby, kleiner Mann….alles eben und eine echte Bereicherung!

Und als wenn ers geahnt hätte (was natürlich Quatsch ist, aber man redet sich sowas ja ganz gern ein!), war er am Donnerstag, an Bärchens 1. Todestag, besonders lieb und anhänglich..

Und weil der Schatz auch immer noch sehr präsent ist, gibts zum Gedenken das hier:

Douglas

Douglas

Ich werd jetzt nicht sentimental, dafür sorgt der Wirbelwind, der hier grad rumtanzt und es mir schier unmöglich macht, zu schreiben, schon mit Nachdruck!

So wie ich das sehe, wirds noch etliche Artikel geben, verzeiht mir bitte, aber dieses Getier *zwinkerzwinker* ist einfach unfassbar 😉

Anmerkung: Mir ist aufgefallen, dass es von Dana NICHTS gibt 😦  Das änder ich jetzt mal eben schleunigst. Das war sie, meine kleine Diva, meine Maus:

Dana

Dana
(Foto by Claudia Kuster)

Ich werd alle beide, nie niemals vergessen!

Weiter gehts… am 12.07.2013 gabs den nächsten Einblick:

Wallee: Let me entertain you!

Diese Überschrift, die musste jetzt sein…. denn nichts anderes macht der kleine wilde Wutz den lieben langen Tag 🙂

Wallee - 15 Wochen

Wallee – 15 Wochen

Könnt Ihr Euch noch erinnern? Der kleine Winzling, geboren vor 15 Wochen, bei uns seit Ende Mai und jetzt….jetzt fühlt sich das an, als wär er schon Urzeiten da, als müsse das genauso sein, wie es ist! Mit all seinem Charme, den so ein kleiner Wicht aufbieten kann, wickelt er ALLE um die kleinen, rosa Pfötchen!

Gewachsen ist er, wie verrückt. Er kommt mir total riesig vor, bestimmt wenigstens doppelt so groß, wie am Anfang. Guckt mal:

2013_07010005

Wallee – 15 Wochen

2013_07110003

Wallee – 15 Wochen

2013_07050020

Wallee – 15 Wochen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Manchmal nenn ich ihn auch Daddy Langbein, weil er so lange Stelzen hat 😉 Und guckt bitte mal die Schnute! Das hat doch fast was von einem Coonie… Eben ein echter Kater! Irgendwann!

Aber hauptberuflich ist dieses Tüpfeltier wirklich Ententrainer, Kasper, Clown… Seit er da ist, gerät alles andre in Vergessenheit. Wir haben kaum noch Zeit, in Ruhe mal irgendwas zu machen (dass ich hier grad sitze und was hintereinander weg schreiben kann, geht auch nur, weil ich das Raubtier grad gefüttert hab…), ohne dass der kleine Racker die Aufmerksamkeit mit Nachdruck wieder auf sich zieht. Das sieht dann gern mal so aus:

2013_07110014

Wallee – 15 Wochen

2013_07110013

Wallee – 15 Wochen

 

 

 

 

 

 

Oder eben so in bewegten Bildern:

Und auch wenn alles sehr still abgeht, wenn der das jetzt eine Stunde lang macht (lang bleibt er auf der Fensterbank nämlich nicht liegen!) oder auch gerne mit seiner Lieblingsmausi in der Schnüss, die man werfen muss, dann kommt man irgendwann ins Schwitzen 😉

Besuch hatte er ja auch schon (schöne Grüße an Tante Mel und Tante Lilly *gg*) und hat eindrucksvoll bewiesen, wie wenig Scheu er kennt. Nun, ist nicht jedermans Sache, so ein vor Energie überschäumendes Katerkind, was keine Gnade kennt und keine Gefangenen macht…. Aber ich denke mir, die Leute, die den Weg zu uns finden, werden damit umgehen können, dass da so ein vorwitziges, getüpfeltes Miniflummiding auf ihnen rumhüpft… Bestechung funktioniert auch, nur dann geht er gar nimmer weg….

Eins ist aber gewiss, mit diesen Riesenohren, der süßen Radiergumminase und den mittlerweile quietschgelben Augen hat er uns „im Sack“, den „Papa“ manchmal sogar mehr, wie mich und ich könnte wirklich besser eine 24-Stunden-Web-Cam laufen lassen, als zu erzählen, soviel Unsinn macht unser kleines Monster 🙂

2013_07110006

Wallee – 15 Wochen

2013_07050033

Wallee – 15 Wochen

2013_07020010

Wallee – 15 Wochen

2013_07020008

Wallee – 15 Wochen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich werd gern gefragt, ob er denn nichts anstellt. Natürlich. Zeigt mir ein Katzenkind, was nicht die Grenzen austestet 😉 Er hat eine Macke, da müssen wir mal sehen, was wir da tun, er zippelt die Tapeten ab. Also, wenn irgendwo eine Ecke absteht, weil meinetwegen die nicht mehr so gut klebt, dann zuppelt er und rupft…und hat auch schon an zwei Stellen so seine Spuren hinterlassen. Aber ansonsten…. Alles was hängt (ja, auch DAS beim Papa!), kann man nur noch wegpacken und hoffen, dass ers nicht mitbekommt. Er verschleppt alles, was sich verschleppen lässt, Socken, Handtücher, T-Shirts, Schuhe, Kulis sowieso….Im Großen und Ganzen ist aber eher alles superlustig, was er so hier anstellt. Eben Entertainer durch und durch. Also, Mr. Robbie Williams, zieh Dich warm an, hier kommt Wallee 😉

Das nächste Abenteuer mit ihm wird der Tierarztbesuch sein… Ich vermute mal, der liebe Herr Doktor wird den kleinen Schatz sedieren müssen, wie soll der sonst IRGENDWAS mit dem machen?! Ich hab ja schon meine liebe Müh und Not, wenn ich ihm die Öhrchen reinigen will oder mal übers Fell bürsten….

Ach ja und die Stimme, die ist immer noch genauso piepsig… Ich hoffe, bis er kastriert wird, ist da was mehr Wums hinter. Wär schon ein Brüller, wenn er hinterher ausgewachsen ist und dann so durch die Gegend piepst :DD

Also denn das wars für heut mit ein bisschen Wallee-Time 🙂

Nun sind wir im Hier und Jetzt angelangt 😉 Mittlerweile ist das getüpfelte Etwas 9 Monate und eine Woche ungefähr jung und was soll ich sagen…noch genauso bekloppt, wie zu Beginn der ganzen Story. Ernsthaft. Veränderungen gibt es natürlich. Das fängt bei der Kleinigkeit von ca. 5 kg Gewicht an und hört bei dem Groß-Sein auf 😉 Naja, ist halt ein junger Kater im Wachstum, die Katerbacken bilden sich aus, wie sagt mein GöGa immer: Monsieur pinkelt Löcher in sein Luxusstreu… Und er schmust! Jawoll! Hab ich mich doch immer beklagt, dass der wilde Wutz nicht so ein Schmuser ist, bin ich grad die letzten Tage ganz entzückt. Vorher kam er zwar auch schnurrischnurr an, vorzugsweise nachts und ganz ganz selten mal tagsüber, zum pseudonuckeln, aber so sich bei mir hinlegen, ankuscheln, Fehlanzeige. Doch jetzt ist alles anders. Just heut kam er an, legte seinen Bumskopf in meine Hand, drapierte sich formvollendet auf meinen Bauch, schnurrte wie blöde und hat sich hingebungsvoll an mich gekuschelt. Irgendwann ist er gar eingeschlafen (sieht einer mein seliges Grinsen?!). Und sowas ist jetzt schon ein paar Mal passiert. Hurra! Das ging mir wirklich ganz ganz derbe ab….

Bilder von jetzt hab ich auch. Gefühlte Millionen. Allerdings alle noch auf dem Smarti, sie werden aber überspielt, versprochen 🙂 Da gibts ein paar richtig richtig süße…

Einige hab ich ja auch schon bei Facebook zum Besten gegeben, ich guck mal eben, ob ichs hier hin krieg

Wallee – 9 Monate

Wallee - 9 Monate

Wallee – 9 Monate

Wallee - 9 monate

Wallee – 9 monate

So sieht also mein Lese-Störenfried aus 😉 Alles ist bei uns anders (hatte ich ja an anderer Stelle schon erwähnt…) Und ich bin mal gespannt, was uns noch erwartet! Der junge Mann ist ja immer wieder für ne Überraschung gut.

Falls jetzt wieder die Stimmen laut werden: Einzelkater, nicht so gut…. ist mir bewusst, deswegen hatten wir auch immer zwei. Aaaaaber es gibt Vernunftgründe, ganz private, die unseren verrückten Hausgeist Einzelkind bleiben lassen. Und ich kann Euch allen versichern, dem Schatz mangelt es an gar nichts! Dafür sorgen wir Großen schon 😉 (Ihr müsstet meinen GöGa mal erleben…unbelievable…)

Ich werde demnächst dann wieder mal berichten, wahrscheinlich denn auch wieder kürzer, aber das hier war ja jetzt auch ein Special (welcher Kater kriegt schon sein eigenes Special, hallooohoo…)

Jetzt hab ich lang genug gebastelt und getan, jetzt werd ich dem Kokskater mal was zur Beschäftigung geben. Obs nu sein Mruw (Zu deutsch: (Ohr-)Wurm) ist oder vielleicht der Laserpointer ausgepackt wird….man weeß et nisch…Vielleicht möchte er auch Teppichtieftauchen, oder Pfandflaschenkegeln, er wirds mich wissen lassen! Bei dem Tier ist wirklich nichts unmöglich!

Advertisements

5 Kommentare zu “Blog-Parade: Hund Katze Buch

  1. Total süss. Ich kann es verstehen, wenn dein Herz aufgeht. Unser Kater Mailo war damals auch so klein, als wir ihn vom Bauernhof abgeholt haben. Und große Ohren. Total drollig. Und nun ist er schon sechs Jahre bei uns. Aus seinem Wurf ist er der einzig Überlebende. Mailo ist der Schatten meines Mannes. Immer hinterher. Mir beisst er in die Wade, wenn ich am PC sitze. Ich könnte hier ganz viel schreiben, denn mit den Tieren erlebt man echt eine Menge. LG HeidivomLande

    Gefällt mir

  2. Hach, wie habe ich diesen Artikel genossen!
    Mein erster Gedanke bei dem ersten Bild: Ja hallo, da ist aber einer groß geworden 😉
    Als ich dann das Quietsch-Video angeschaut habe, ist unsere Katze total nervös geworden und hat hektisch nach dem Würmchen gesucht *lach*
    Wir haben letztes Jahr 3 Katzen verloren und ich hoffe, daß ich an unserem jetzigen Vierer-Team länger Freude haben darf…

    Gefällt mir

  3. Hallo Sabine,

    das ist wirklich ein sehr schöner und emotionaler Artikel, der mit viel Liebe geschrieben und zusammengetragen wurde. Großartig !!!

    Einen schönen Sonntag wünsche ich euch
    Lena

    Gefällt mir

  4. Hallo Sabine,

    das sind total süße Bilder, die Zeichnung ist ja echt goldig bei dem Kater 🙂
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie Tiere unser Leben bereichern und es ist schön zu lesen, wie glücklich dich der Kater macht 🙂

    Liebe Grüße,
    Sandra

    Gefällt mir

  5. *seufz* Dein superherzigniedliches Katerchen erinnert mich an meinen Kater, auch wenn der mittlerweile so kugelrund ist, dass man die Baby-Katze in ihm kaum noch erkennt… aber auch egal, ob als Zwerg oder Ausgewachsen, sie können uns immer und immer wieder begeistern, oder? 😉

    Katzen sind einfach wunderbare Tiere! ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s