Anne Rice „Das Geschenk der Wölfe“

Das Geschenk der Wölfe ©Sabine Kettschau

Das Geschenk der Wölfe
©Sabine Kettschau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anne Rice „Das Geschenk der Wölfe“

Autor: Anne Rice
Titel: Das Geschenk der Wölfe
Ggf. Originaltitel: The Wolf Gift
Ggf. Übersetzer: Edith Beleites
Erscheinungsdatum: 01.07.2013
Verlag: Rowohlt Polaris
Medium: Klappenbroschur/Paperback
Seitenzahl: 656
ISBN: 978-3-499-23860-4
Genre: Fantasy
Preis (UVP):
Paperback: 15,99 Euro
Taschenbuch: 9,99 Euro
Hörbuch: ./.
Ebook: 9,99 Euro

Verlagsseite
Autorenseite  (engl.)

Über den Autor/die Autorin:

Anne O‘Brien Rice wurde 1941 in New Orleans geboren. Berühmt wurde sie vor allem mit ihrer zehnbändigen «Chronik der Vampire» (OT: «The Vampire Chronicles»); der erste Band, «Interview mit einem Vampir», wurde mit Brad Pitt und Tom Cruise verfilmt. Anne Rice hat insgesamt 27 Bücher geschrieben, die sich über 100 Millionen Mal verkauft haben. Sie lebt in der Nähe von Palm Springs.
(Quelle: Verlag)

Inhalt:

Reuben ist jung, weiß noch nicht ganz genau, wo sein Weg ihn hinführt. Doch er tut, was er liebt, er ist Reporter, gefühlvoll mit einem Händchen für tolle Storys und setzt diese dann auch sehr gut um. So kommt er an die Geschichte eines alten Herrenhauses, das derzeit zum Verkauf steht. Er soll darüber berichten und somit den Kauf auch ein wenig beschleunigen. Die Erbin des ganzen Anwesens hängt zwar schon an dem Haus und der Umgebung, will aber nicht mehr daran erinnert werden, dass ein geliebter Verwandter, dem das alles gehörte, auf unerklärliche Weise verschwand und sie ihn nie wieder sehen wird. Reuben spürt gleich die Anziehungskraft, die ihn diesem Haus vom ersten Moment an verfallen lässt. Und so entsteht völlig irrational der unbändige Wunsch, dieses Anwesen zu kaufen und seine Geheimnisse zu ergründen.

Gleichzeitig verliebt er sich in die Erbin, wohl älter wie er, aber schön und begehrenswert und ihm nicht abgeneigt. So lässt er sich auf dieses Abenteuer ein und damit sein altes Leben hinter sich. Denn in einer Nacht, die er dort verbringt, wird Marchant, in die er mittlerweile sehr verliebt ist, getötet und Reuben selbst entkommt dem Tod nur mit Mühe. Der Mörder war kein Mensch, soviel steht für Reuben fest, es war ein blutrünstiges Untier. Doch dann verändert sich Reuben, er nimmt Dinge an sich wahr, die einerseits unglaublich faszinierend und andererseits verstörend, beängstigend sind und die niemand wissen darf. Doch kann er diese neue Seite seines Lebens, dieses Geschenk wirklich vor seiner Umwelt verbergen? Und was passiert überhaupt mit ihm. Die Antworten auf all seine Fragen erhofft Reuben, in den Mauern des Anwesens „Nideck“ zu finden. Zur Seite steht ihm Laura, die nach ihren eigenen Erfahrungen nichts mehr zu verlieren hat.

Eine Reise durch die Jahrhunderte beginnt in den Mauern von Nideck und endet…ja, das gilt es herauszufinden, ob sie wirklich endet, oder dies alles einen Neuanfang signalisiert!

Meine Meinung:

Faszinierend

Anne Rice, wenn man den Namen liest, denkt man zunächst mit ziemlicher Sicherheit an Vampire, an vorderster Front an „Interview mit einem Vampir“, welches zu Berühmtheit durch seine Verfilmung gelangte und somit auch Mrs. Rice. Doch wer hätte gedacht, dass die Grand Dame der Fantasy-Literatur sich auch auf Werwölfe einlässt! Es mutete mit zunächst wie ein Experiment an, mal sehen, obs geht.

Nun, meiner Meinung nach ging es schon recht gut! Es war wirklich faszinierend aus der Sicht der Hauptfigur zu erleben, was diese Verwandlung bewirkt, wie es sich anfühlt, wenn man zum Werwolf wird, welche Gedanken, Gefühle einen da beherrschen. Doch, das hatte schon eine ganze Menge! Das Romantische an der Geschichte kommt auch nicht zu kurz, gewürzt mit einem Hauch Erotik, manchmal animalisch, dann ganz zart, auch das sehr interessant und manchmal sehr berührend!

Ebenfalls hochinteressant aus meiner Sicht war das Ergründen der Geschichte rund um Nideck, das Anwesen birgt selbst etliches an verstecktem, nicht auf den ersten Blick ersichtlichen, wie ein Wunderland für Archäologen. Man möchte sich Reuben und Laura anschließen und die Geheimnisse ergründen, die sich dort verborgen halten. Und eben auch dann bei den Entdeckungen dabei sein, wenn etwas gelöst, eine neue Tür sich quasi öffnet.

Alles in Allem muss ich sagen, hat mich die Story schon recht gefangen gehalten. Trotz einiger unnötiger Längen, die man aber verschmerzen kann, wenn dann gleich darauf wieder ein sehr spannender Abschnitt kommt.

Der Stil ist gut lesbar, manchmal ein wenig „geschwollen“, aber ich denke, dass ist so die Art der Autorin und ihre Fans sind es gewohnt. Man muss aber sagen, dass sie es gut in die Jetzt-Zeit transportiert, es stört nicht wirklich, sondern passt zum Geschehen.

Fantasy für Erwachsene mit einem Hang zum Romantischen würde ich mal sagen, aber nicht ganz so verklärt und zuckersüß, da die Verwandlungen in einen Werwolf und alles, was damit einhergeht, doch sehr realistisch aus Reubens Sicht beschrieben werden und er sich nicht in einen Teddybär verwandelt.

Fazit:
Gut lesbare Erwachsenen-Fantasy, mit einem Touch Romantik, aber ohne plüschig zu sein. Wer Anne Rice´ s Stil kennt und mag, ist hier gut aufgehoben und darf sich vom Werwolf entführen lassen! Für dieses feine Stück Fantasy mit kleinen Fehlern gibt es gut 4 von 5 Nilpferden von mir.

Danke an Rowohlt Polaris für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Diese Rezension erscheint auch hier:
www.lovelybooks.de
www.amazon.de
www.mayersche.de
www.buecher.de
www.buch.de
http://www.rezi-online.de/
www.wasliestdu.de
www.mycrits.de
www.buch-boutique.de

Weitere Titel des Autors/der Autorin:

Siehe Auflistung bei Phantastik-Couch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s