Produkttest: ANIMONDA – Cat-Snack + Milkies

Unser kleiner (B)Engel durfte sich wieder mal als Tester bewehren und so gehts ihm damit:

Der Tester © Sabine Kettschau

Der Tester
© Sabine Kettschau

Ich bin ja nicht egoistisch und deswegen freut es mich immer, wenn auch mal der Göttergatte oder das Getier etwas zum Testen bekommt 🙂 Diesmal wars also der kleine Mann, der schmatzender Weis etwas in Empfang nehmen durfte.

Beim Futtertester konnte man sich für seine Miezen für einen Test für eine Weltneuheit von animonda im Snacksektor bewerben und unser Tüpfeltier wurde ausgewählt.

Zunächst mussten wir aber warten, da es seitens des Herstellers Lieferschwierigkeiten gab und als Entschädigung, was ja nun auch nicht alltäglich ist!, gabs vorweg noch ein anderes Leckerli zum Testen, was unserem kleinen Vielfraß natürlich noch mehr begeisterte! Hierfür sagen wir denn noch mal ganz herzlichen Dank an animonda und den Futtertester!

So kam denn als erstes folgendes in die kritischen Pfoten von Wallee:

animonda Cat-Snack Hühnchenfleisch und Grünlippmuschel

Die Tüte - fertig zum Vernaschen ©Sabine Kettschau

Die Tüte – fertig zum Vernaschen
©Sabine Kettschau

Katzenchips-die Perfekten! ©Sabine Kettschau

Katzenchips-die Perfekten!
©Sabine Kettschau

Hmmm....alles meins!! ©Sabine Kettschau

Hmmm….alles meins!!
©Sabine Kettschau

 

 

 

 

 

 

 

Produktinfos:

Bezeichnung: Ergänzungsfuttermittel für erwachsene Katzen

Darreichungsform/größe: Wiederverschließbarer Aufreißbeutel, 45 g

Inhaltsstoffe (lt. Hersteller): 99 % Hühnchenfleisch, 1 % Grünlippmuschel

Preis (UVP): ca. 1,89 Euro

Weitere Sorten: Hühnchenfleisch + Leinsamen, Hühnchenfleisch + Minze

Produktinfos beim Hersteller: <<KLICK>>

Beschreibung:

Wie man sieht (und später auch hören wird), ist das Fleisch kross und hat schon fast Chips-Charakter, bzw. bei uns heißen sie auch nur noch Katzenchips. Wenn man die Tüte aufmacht, kommt einem ein als würzig zu bezeichnender Duft entgegen, welcher einen auch an Chips denken lässt. Sehr appetitlich, nicht bröselig und offenbar für die Katzen gut mit den Zähnen zu packen. Die Stücke sind in unzerbrochenem Zustand länglich, können aber Mäulchengerecht zerbrochen werden.

Wallee liebt diesen Snack wirklich, wobei er aber auch ziemlich verfressen ist und so schnell noch nichts verschmäht hat. Aber es sind Präferenzen erkennbar!

Hier noch ein kleines Beweisvideo, wie gierig der Schatz auf den Snack ist:

Für den Cat-Snack von animonda gibts schon mal den Daumen hoch! Das ist ein absoluter Nachkauf-Snack!

Und dann kam der eigentliche Test:

animonda Milkies Schleck-Snack

Milkies - Caps für die Katz :) ©Sabine Kettschau

Milkies – Caps für die Katz 🙂 ©Sabine Kettschau

2014_10110005

1 Cup 🙂 ©Sabine Kettschau

2014_10110002

Rückseite der ganzen Verpackung ©Sabine Kettschau

2014_10110003

…und die Innenseite ©Sabine Kettschau

4 Cups pro Packung ©Sabine Kettschau

4 Cups pro Packung
©Sabine Kettschau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Produktinfos:

Bezeichnung: Ergänzungsfuttermittel für Katzen

Darreichungsform/größe: Pro Packung 4 Cups á 15 g, milchähnlich

Inhaltsstoffe: Milch und Molkereierzeugnisse, Früchte, Getreide, Malz (je nach Sorte)

Preis (UVP): 1,89 Euro

Sorten:
– Active (mit Taurin)
– Harmony (mit Malz)
– Balance (mit Vitamin D + E)
– Beauty (mit Zink)

Produktinfos beim Hersteller: <<KLICK>>

Beschreibung:

4 Sorten zum Testen, das ist schon mal schön! Wobei Unterschiede bei der Akzeptanz jetzt während des Tests nicht festgestellt werden konnten, aber es ist doch für so manchen Katzenhalter nicht unwichtig, wenn sein Tier bestimmte Bedürfnisse hat, dass es da auch eben extra Leckerli was gibt. Angefangen haben wir mit den Active-Cups, wobei unser Wutz ja nun schon von Hause aus sehr aktiv ist, aber es schmeckte ihm sehr.

Wir haben es ausprobiert, über Futter zu geben. Die milchartige Konsistenz macht das natürlich einfach, nur fand Wallee das nicht sooo prickelnd. Er hat es zwar geschleckt, aber mit Skepsis. Das gleiche passierte, wenn wirs, wie als Tipp angegeben, in sein Wasser gegeben haben. Nun, er ist kein Napftrinker, da darf nicht zu viel Wasser drin sein, dann spielt er damit, er trinke am Wasserhahn… aber wir habens halt ausprobiert, wurde auch nur mit Quasi-Stirnrunzeln angenommen. Ganz anders das Schlecken direkt aus dem Cup (die mich wirklich sehr an die Kaffee-Kapseln erinnern 😉 ) Alle zwei Tage mal ein son kleines Käpselchen, damit keine Gewöhnung eintritt, fand ich jetzt gut. So machen wir es eigentlich mit allen Leckerli. Nicht zu oft… Auch wenn als Empfehlung drauf steht, man könnte bis zu 3 Cups geben.

Die Verträglichkeit war bei Wallee auch sehr gut, es gab keine Auswirkungen auf die Verdauung, alles blieb normal. Ob es seine Aktivität steigert? Ihn schöner macht? Harmonisiert? Ausbalanciert? Schwer zu sagen… Er ist ein 1,5 Jahre junger, total verrückter Kater…ich glaube, da ist noch alles in ausreichendem Maß vorhanden 😉 Aber er mag das Schlecken der Milkies sehr 🙂

Es scheint also nicht zu schaden und wird gut angenommen.

Auch hier gibt es wieder ein kleines Beweisvideo, wo man deutlich hört, wies mundet 😉

Auch hier gibt es einen Daumen hoch. Ob wir es wiederkaufen, kann ich so nicht sagen. Vielleicht im Wechsel mit anderen Leckerli, da er es mag. Wenn ich bedenke, dass seine beiden Vorgänger (Katzen)Milch ganz doof fanden, ist das wohl abhängig davon, was Katze sich wünscht und ob sie es verträgt.

Das waren Wallees Testergebnisse für heute. Der Muckelmann freut sich und sagt noch mal ganz lieben Dank an animonda und Futtertester.de! Bis zum nächsten Mal!

Wallee-Röbbchen sagt Tschüs ©Sabine Kettschau

Wallee-Röbbchen sagt Tschüs
©Sabine Kettschau

Advertisements

7 Kommentare zu “Produkttest: ANIMONDA – Cat-Snack + Milkies

  1. Die Milkies hatte ich auch mal ausprobiert, haben mich aber nicht überzeugt. Ist mir zu kompliziert mit diesen kleinen Döschen. Zu fisselig und wenn man es unvorsichtig aufmacht (oder dabei von der Katze angestupst wird :D) schwappt es gleich über. Ich hatte auch nicht mit so einer flüssigen Konsitenz gerechnet, ich hatte mehr so an etwas cremigeres gedacht.
    Da bleibe ich lieber bei normaler Katzenmilch ab und an.

    Gefällt mir

  2. Hallo Wallee,
    cooler Test 😀 Die Chips wären auch was für uns 🙂 Bei den Milkies hätte ich auch gedacht, dass die etwas cremiges zum schlabbern sind, aber war ja doch nur Katzenmilch. Bei uns im Mehrkatzenhaushalt total ungeeignet – viiiiel zu wenig 🙂 Und ob es schön macht -na als ob du das bräuchtest 😀
    Danke für deinen Bericht 😀
    Schnurrer Engel

    Gefällt mir

  3. Die Milkies Schleck-Snacks wurden hier auch schon vernascht und gschleckert. Das einzige Problem was ich damit habe ist das mich beide Mietzen danach immer anschauen und fragen ob das schon alles wahr. >^_^<

    Gefällt mir

  4. An dem Test hätte unsere Maya aber auch ihre Freude gehabt! Sie testet auch so gern neue Produkte aus und rennt uns bei jedem Paket hinterher, in der Hoffnung, da ist wieder etwas für sie drin 🙂 Niedliche Katze hast du da!
    Ich wünsche dir viele Besucher am heutigen Kommentiertag!
    Liebe Grüße aus Brandenburg
    Jana und Aimee von Jaimees Welt

    Gefällt mir

  5. Hallo zusammen.
    Ich bin zufällig hierzu gestoßen und lese Grad das in diesen Milkies hauptsächlich Milch und Getreide drinnen ist was wie wir alle katzenbesitzer wissen nicht gut für die Tiere ist, weiß jemand von euch ob das wenigstens Laktosefreie Milch ist.
    Danke erstmal

    Gefällt 1 Person

    • Vorsichtig gesagt, denke ich eher nicht! Allerdings sollte man Leckerli ja auch nicht über Gebühr geben. Wenn man sich anderes Futter/Leckerli bezüglich der genannten Inhaltsstoffe anschaut, dürfte man die such gar nicht geben…kann man drüber streiten…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s