Walleemann wird 2 (+ Interview, + Gewinnspiel!)

Unfassbar…der kleine Mann wird 2…. und das lass ich nicht einfach so verstreichen 🙂

Happy 2. Birthday, kleiner Walleemann ❤

Wallee - 2013 ©

Wallee – 2013
©Sabine Kettschau

Wallee - 2015 ©Sabine Kettschau

Wallee – 2015
©Sabine Kettschau

 

 

 

 

 

 

 

Geschenkt bekommt der Schatz ja wirklich schon ziemlich viel 🙂 Seine Spielstation im WoZi wächst und gedeiht und die Spielzeug-Schubslade ist auch wirklich schon recht voll 😉 Aber hey, er soll ja auch Abwechslung haben (während ich das hier schreibe, liegt der kleine Schatz unten auf dem Boden und verlustiert sich mit seinem heißgeliebten Fummelbrett…klasse Geräusch, so eine Kugel, die immer hin und her geschubst wird, wirklich… 😉 ).

Letztes Jahr habe ich auf Facebook was entdeckt, also dagegen kann kein Erinnerungsfoto anstinken irgendwie. Das war so. Einige von Euch kennen doch bestimmt die Autorin Elke Pistor. Oder haben zumindest mal von ihr gehört. Sie ist ja auch auf Facebook aktiv und ich folge ihr schon geraume Zeit. Ich mag ihre Art, so aus dem Alltag oder von ihren Büchern zu schreiben. Irgendwann tauchten da zwei weiß-schwarze Miezen auf, Steffi & Jones. Gottchen, die zwei sind aber auch zum klauen gewesen und haben mich soooo an den ganz kleinen Wallee erinnert…*träumt* Ähm ja… irgendwann postete Elke auch Fotos von so kleinen gefilzten Kätzchen. Da bin ich ja wirklich noch mehr dahingeschmolzen. Und meine Neugierde wurde geweckt. Wie schön, dass Elke netter Weise einen Link da gelassen hatte, zu einer gewissen Trixi Geng. Wer das ist? Nun…. sie ist zunächst mal eine gaaaaanz nette! Sie liebt Katzen! Sie sammelt so ziemlich alles, was mit Katzen zu tun hat uuuuund…sie macht Filzkätzchen ❤ Also nicht nur, Filzhündchen auch…. Und ich habe nicht lange gezögert und habe mir das wirklich allerallerniedlichste Erinnerungsstück bestellt, das ich mir vorstellen kann! Darf ich vorstellen, der Filzzwilling von unserem Wallee-Mann:

2015_03220009 2015_03220010 2015_03220011 2015_03220012 2015_03220013 2015_03220014 2015_03220015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit freundlicher Genehmigung von Trixi darf ich Euch aber auch noch ein paar Bildchen aus der Galerie von anderen Filz-Zwillingen zeigen, da kann man dann vielleicht erkennen, dass wirklich was von den „Großen“ in den „Minis“ steckt ❤

Trixi_Paolo Trixi_Murphy Trixi_Nemo

 

 

 

 

 

Damit Ihr auch die „Schöpferin“ dieser zauberhaften Filzwesen ein bisschen besser kennen lernt, hab ich ein kleines Mail-Interview mit ihr geführt 🙂 Ich finde es immer wieder schön, wenn man die Leute, die sowas kunstvolles erschaffen können, als Menschen wahrnimmt 🙂 Also dann, hier kommt ein kleiner Blick auf den Menschen Trixi:

1. Wer bist Du?
Mein Name ist Trixi Geng, ich wohne in Stuttgart und bin seit 1. Januar diesen Jahres glücklich in Rente – und ich freue mich jeden Tag darüber, dass ich nun das tun kann, was mir Spaß macht.

2. Was sind Deine Hobbys und wie kamst Du dazu?
Ich habe viele Hobbys – als erstes muss meine Leidenschaft für Katzen genannt werden. Dann Handarbeiten aller Art und zeichnen, das mache ich auch schon viele Jahre lang.

3. Wann hast Du mit dem
– Filzen
– Katzensachen-Sammeln
begonnen?
Vor ca. 10 Jahren hat eine Freundin mir und ein paar anderen Frauen die Technik des Nadelfilzens gezeigt – wir saßen um meinen Wohnzimmertisch, jeder mit einer Filznadel und einem Schwämmchen bewaffnet und haben unter Anleitung Äpfelchen gefilzt. Nach zwei Äpfelchen war mir das zu langweilig und ich filzte erst mal eine Erdbeere, danach versuchte ich mich an einem Kätzchen, das man sogar erkennen konnte. Das machte mir so viel Spaß, dass ich von da an fast täglich Kätzchen oder auch andere kleine Tiere gefilzt habe. Nadelfilzen ist eine saubere Sache –man macht sich nicht die Hände schmutzig oder nass wie beim Nassfilzen, man kann die Arbeit unterbrechen und weglegen und später daran weitermachen, ohne einen Ansatz zu sehen.
Katzensachen sammle ich seit fast 40 Jahren. Die vermehren sich auch fast wie von selbst – so wie unkastrierte Katzen. Man sucht sich seine Freunde in Katzensammlerkreisen, man tauscht sich aus, man zeigt sich die neuen Sammlerstücke oder Flohmarktschnäppchen, die Töchter schleppen zu jedem Geburtstag oder Weihnachten tolle neue Fundstücke an. Mittlerweile gleicht meine Wohnung einem Katzenmuseum. Zählen kann ich die Sachen schon längst nicht mehr. Ich habe z.B. 2600 Katzenbücher (alle gelesen  ), bestimmt 10 000 Postkarten, mehrere hundert Katzentassen, ein paar Tausend Figuren, Haushaltsgegenstände – es gibt ja eigentlich nichts, was es nicht in Form einer Katze gibt.

4. Engagierst Du Dich im Tierschutz ?
Ich engagiere mich seit Jahren bei der Katzenhilfe Stuttgart e.V. Auch meine derzeitigen Katzen sind von dort. Ich helfe bei den Festen im Tierheim beim Verkauf und mache seit Jahren den Kalenderversand mit Buchhaltung für die Katzenhilfe.
(Info:
Internetauftritt Katzenhilfe Stuttgart e.V.
Facebook Katzenhilfe Stuttgart e.V.
Veranstaltunghinweis: Am Sonntag, 29. 3. ab 11 bis 17 Uhr ist im Tierheim in Stuttgart-Botnang wieder ein Osterbasar mit Stand der Katzenhilfe mit Kaffee, Kuchen und Verkauf zugunsten der Samtpfoten)

5. Erzähl doch mal von Deinen 4beinigen Hausgenossen
Zur Zeit wohne ich bei drei Katzen – dem schwarzen Tommy (BKH-Mischling, 12 Jahre alt), dem weißen Micky (Maine-Coon-Mix, 6 Jahre alt) – unsere Wohnung heißt in Freundeskreisen „Black-and-White-Castle“ – und seit einem halben Jahr wohnt noch Bienchen bei uns, ein Tigermädchen mit weißen Söckchen. Sie ist jetzt 2 Jahre alt, kam aus katastrophalen Verhältnissen und war klapperdürr, als sie zu uns kam. Seit der ersten Stunde ist sie die beste Freundin von Micky – die beiden spielen miteinander, putzen sich gegenseitig und sind glücklich, jemanden zum Toben gefunden zu haben. Und Tommy profitiert auch davon – er hat jetzt mehr Ruhe und mehr Zeit, mit der Mama zu kuscheln

Trixi_Tommy Trixi_Bienchen Trixi_Micky

 

 

 

 

 

 

6. Als erfahrene Katzenmama, hast Du Geheimtipps?
Jede Katze ist anders. Vor meinen dreien hatte ich nur Mädchenkatzen – da waren zum Teil richtige süße Zicken darunter. Meine älteste Katze, Moritz, wurde fast 22 Jahre alt. Mädchen sind viel intelligenter als Jungs und unabhängiger – die Jungs dagegen sind viel verschmuster und liebevoller. Sicher gibt es davon auch Ausnahmen – natürlich hat jeder die allerschönste Katze daheim, und das ist auch richtig so. Man muss sich aber auf jede Katze neu einlassen.

7. Was wäre Dein absoluter Traum?
Mein Traum wäre, viel Geld zu haben und zusammen mit ein paar Freundinnen ein großes Haus mit Grundstück zu haben, auf dem wir herrenlose Katzen oder auch Hunde beherbergen könnten.

8. Thema Sammelleidenschaft: Wäre eine Art „Museum“, wo man Deine Schätze anschauen kann, eine Option für Dich?
Meine Wohnung ist ja schon ein Katzenmuseum. Vor ein paar Jahren habe ich einen „Tag der Offenen Tür“ veranstaltet und meine Wohnungstüren für Interessierte geöffnet. Wir haben zusätzlich in einem Nebenraum Kaffee und Kuchen angeboten und Flohmarkt und viel Werbung gemacht, und an diesem einen Nachmittag kamen sage und schreibe ca. 300 Personen, die durch mein „Katzenmuseum“ gingen – wir haben durch Spenden und Verkäufe von Kuchen und Flohmarkt an diesem Nachmittag 4000 Euro für die Katzenhilfe Stuttgart eingenommen.
Wer mein Wohnungsmuseum anschauen will, ist nach Absprache herzlich willkommen

9. DIY boomt ja, gibt es andere Handarbeiten, die Du selbst durchführst?
Ich bin ja Schwäbin, und da gibt es doch den Spruch: „Wir könnet alles außer Hochdeutsch“ – in Abwandlung kann ich sagen: „Ich kann alles außer Stricken“  Über 20 Jahre lang habe ich hier im Ort eine Bastelgruppe der Begegnungsstätte geleitet, da kamen wöchentlich ca. 25 Frauen. Ich habe früher meine Gardinen selber gehäkelt – selbstverständlich mit selbst entworfenem Katzenmotiv. Sowas ist jetzt aus der Mode. Ich male auch sehr gerne, allerdings nicht auf Papier, sondern nur Ostereier. Dafür nehme ich einen Tuschefüller mit einem Spitzendurchmesser von 0.25 mm, so dass die Zeichnungen (natürlich Katzen, was sonst  ) sehr filigran sind.

Trixi_Eier

10. Gibt es eine Frage, die ich Dir beantworten soll?
Fällt mir gerade nichts ein 😉

Danke, liebe Trixi, dass Du Dir die Zeit zur Beantwortung genommen hast 🙂
Ich geb Euch den Tipp, schaut mal auf Facebook bei Trixi vorbei (sofern Ihr Facebook-Freunde seid….) Und lasst Euch begeistern, bezaubern…und ganz nebenbei sei gesagt, Trixi ist wirklich eine ganz ganz nette 🙂 Und die drei Pelznasen sind zum Klauen ❤ Ich freu mich jeden Tag, wenn Trixi Bilder und Anekdötchen von den Schätzen mit uns teilt!

Hier sind mal die Links:

Trixi Geng

Trixis Filz-Zwillinge

Und falls Ihr kein Facebook habt, bzw. das nicht mögt, sie ist auch per Mail zu erreichen (falls ich Euch angesteckt habe oder Ihr sie mal besuchen und Ihre tolle Sammlung besichtigen mögt oder oder oder 😉

Trixi2210@t-online.de

Soooo, jetzt fragt Ihr Euch bestimmt, warum schweift das Nili so aus… Nun ja… Ich bin erst einmal wirklich total verknallt in die Filz-Minis, ich trage mich auch mit dem Gedanken, von Dana und Douglas so Filzis anfertigen zu lassen. Und dann hab ich mir so gedacht, vielleicht kann ich einem von Euch eine Freude machen. Ich möchte eben einem Leser so ein kleines Filz-Tierchen von seinem eigenen Haustier schenken. (es gibt sie in unterschiedlichen Größen, hier gehts wie gesagt um so ein kleines, wie unser Mini-Wallee).

Ihr müsst dafür auch gar nicht viel tun. Ich möchte nur wissen, von welchem Tierchen Ihr einen Filz-Zwilling anfertigen lassen möchtet und wie dieser Hausgenosse zu Euch kam.

Nett wäre es, wenn Ihr den Artikel verbreitet, teilt, anderen davon erzählt, also anderen Tierhaltern (Trixi hat auch schon Papgeien gefilzt, Hunde, Katzen…).

Wenn Ihr Euch angesprochen fühlt, dann bitte ich um Angabe einer gültigen Emailadresse.

Teilnehmen könnt Ihr, wenn Ihr aus Deutschland oder Österreich seid (die Versandkosten sind im Gewinn enthalten).

Indem Ihr teilnehmt, erklärt Ihr Euch dazu bereit, dass ich nach Auslosung Trixi Eure Emailadresse mitteile, damit sie sich zwecks der ganzen Abwicklung mit Euch in Verbindung setzt. (Fotovorlagen, sonstige Wünsche im Rahmen).

Ihr solltet 18 Jahre oder älter sein, ansonsten benötigt Ihr eine Einwilligung Eurer Eltern, die ich bitte vorab IM ORIGINAL vorliegen haben möchte (soviel Zeit wird sein 😉 ).

Keine Angst, Ihr müsst mir nicht folgen, auch Trixi nicht zwingend, aber sie würde sich bestimmt freuen, wenn Ihr Euch trotzdem dazu entscheidet. Es hat keine Auswirkungen auf Eure Teilnahme hier! Genauso wie das Verbreiten. Ich mag dieses Lose sammeln nicht, von daher, es ist schön, wenn Ihr das ins WWW hinausposaunt, muss aber nicht 🙂

Teilnehmen könnt Ihr von heute, den 24.03.2015 bis einschließlich 20.04.2015. Danach werde ich mit der Fruchtmaschine auslosen und dann dem Gewinner/der Gewinnerin eine Email schicken 🙂 Und im Anschluss dann Trixi darüber informieren, damit sie sich auch per Mail meldet. Schön wäre es, wenn ich hinterher den Filz-Zwilling auch mal sehen dürfte 🙂

Also dann, kommentiert, was das Zeug hält und viel Glück!!!

 

Advertisements

22 Kommentare zu “Walleemann wird 2 (+ Interview, + Gewinnspiel!)

  1. Soooooooooo zu allererst: Happy Birthday Wallee!!!
    Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht! Ich verfolg ja immer die Fotos auf Facebook und könnte mich immer wieder beömmeln, weil ihm der Schalk im Nacken steckt 🙂
    Die fanpage schaue ich mir gleich direkt an 🙂
    Ich hab ja selber mal versucht zu filzen aber dann ziemlich schnell festgestellt, das mir das nicht liegt. Ich bin da wohl ziemlich talentfrei 🙂
    Ich fände einen Filz-Zwilling von joy (Hund) sehr schön, weil wir, wie Du ja weisst, ein Dream-team sind 🙂
    Sie kam im Oktober 2007 zu mir, als wir gerade in die Eifel zogen und brachte mir damit das Glück ins Haus. Ich denke die genauen Hintergründe kennst du ja, das wäre mir aber hier zu privat 🙂
    Ansonsten fände ich einen zwilling von Tequila (dem Kater) als Erinnerung an ihn, auch sehr schön. Er fehlt mir noch immer :/
    LG Ela
    michaela(at)gutowsky-online.de

    Gefällt 1 Person

    • Ich kann mir beide gut als Filzmini vorstellen ❤ Und das mit der Erinnerung, das finde ich halt auch total schön. Unser Mini-Wallee hat so viel vom echten Wallee…Von daher…kannst Du dann eventuell spontan entscheiden 😉

      Gefällt mir

  2. Oh ist deiner aber ein hübsches Tier. Dann mal herzlichen Glückwunsch ^^
    Ich mag auch beim Gewinnspiel mitmachen bitte.
    Hab lange überlegt was ich gern in Filz hätte und dachte erst mein eigenes katerchen, das ja aus Platz und Altersgründen im Elternhaus verbleiben durfte.
    Aber dann fiel mir ein, wie sehr wir alle an unserem Kaninchen „melody“ gehangen haben. Leider hatten wir nur etwas über ein Jahr mit ihr. Und sie war so ein tolles, zutrauliches Tier. Meine Tochter vermisst sie auch immer wieder ganz doll. Sie hätte ich bei Gewinn gern als Mini^^
    Achja, wie sie zu uns kam:
    Eigentlich wollte ich nach einer bei Oma verbrachten Woche nur mein Kind abholen. Die hatten aber auf einmal ein Kaninchen im Garten, das die Nachbarin abgegeben hatte, weil ihr Tochterkind sich nicht drum kümmerte. Da bei meiner Mutter aber auch keiner solch ein Tier wollte, dachte man daran es um Käfig mit zettel vor die Tür zu stellen..
    Ähm..is klar. Kind hat es gesehen und mit gespielt, ich hatte es gesehen..sprich: wir haben es spontan eingepackt., -_-„“
    Ähnlich kamen wir übrigens auch zu kaninchen 3 ^^
    Lg Aki

    Gefällt 1 Person

  3. Schöne Seite, ich hätte gerne ein „Filzi“ von meinem Rudi oder von meiner Luna die ich vor einem halben Jahr mit 10 Jahren adoptiert habe…Aber Luna ist eine Devon Rex. Bestimmt nicht einfach den Bauch zu filzen. Der ist nackt :-)) Also erstmal einen von Rudi 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, da ist der kleine Mann schon zwei! Glückwunsch!

    Die Filzkatzen sind ja herzallerliebst! Schade, daß ich nicht bei facebook bin…

    Da drei meiner Katzen rein schwarz sind, ist das so eine Sache mit dem Zwilling *lach* und getigert wird es auch schwierig, aber das wäre definitiv mal eine schöne Geschenkidde für andere Katzenbesitzer!

    Gefällt 1 Person

      • Oh, gut, daß Du Aktion verlängert hast, ich hatte sie schon wieder aus den Augen verloren, möchte aber schon auch an der Verlosung teilnehmen, die Kätzchen sind so herzallerliebst!!!
        Ich habe mir auch die Bilder in der Galerie angeschaut, faszinierend, wie Trixi es schafft, sie so exakt nachzufilzen!

        Gefällt 1 Person

  5. Ich hätte gerne einen Filzie von Schiffskater Rotbart. Ich brauche dringend ein originelles Maskottchen für das Buchprojekt. Von unseren beiden realen Katzen haben wir bereits einen Filzzwilling von Trixi, auf die Teilnahme am Gewinnspiel möchte ich aber trotzdem nicht verzichten (und irgendwie ist Rotbart ja auch mein Kater 🙂 )

    Gefällt 1 Person

  6. Katz herr je wir kommen zu spät – hoffentlich kannst du uns verzeihen, die Mama hatte wenig Zeit für Blogrunden 😦
    Wir maunzen dir alles Gute nachträglich zum 2. Burzeltag 😀 Katz warst du ein süßes Kitten 🙂 Aber du ist ja ein ganz Hübscher 🙂 Wir wünschen, dass alle deine Träume in Erfüllung gehen 😀
    Dein Filz-Zwilling ist ja der Oberhammer 😀 Wir wollen auch einen 🙂 Die Mama würde gerne den Engel als Filzmini haben 😀 Engel, also ich, bin ein absolutes Wunschkind. Die Dosies haben nach einem schwarzen und einem weißen Kitten gesucht und sie haben im Internet eine Anzeige aus einem Dorf in der Nähe gelesen, dass da weiße Kitten zu vergeben sind. Mama fuhr hin und schaute sich das an. Im Haus lebten zwei kleine Kinder, Papageien und ein Dackel. Mama verliebt sich gleich in mich 🙂 Ich war der einzige schneeweiße und so holte sie mich nach 8 Wochen nach meiner Geburt im Kleiderschrank der Kinder ab und ich kam als Flohtaxi ins Nussbaumhaus – leider wurde in meinem alten Heim nicht so viel Wert auf Parasitenbekämofung gelegt.
    Trixie kann ja wahnsinnig gute Filz-Zwingelinge machen 😀
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt 1 Person

  7. Huhu, issch willisch fillzisch……….ENJA ;-)))))
    Kamisch, sahisch……………….übernahm ich als Baby die Regierung…..!!!!!
    Folge Hundeschule……….immer lernen, lernen, lernen….
    Jetzt bin ich artig und der be- und geliebteste Hund, den man sich vorstellen/ffwünschen kann.

    Gefällt 1 Person

  8. Was für eine tolle Mietz in Filz. Ich dachte bis gerade es könnte keiner Katzenverrückter sein als ich, aber Trixi scheint noch viel mehr zu haben als ich, und dabei nehm ich wirklich auch immer was mit. Aber ok sie ist ein paar Jahre älter als ich, hab ich noch Zeit zu sammeln.

    Jetzt zu deiner Frage. Ich wusste sofort was ich antworten würde. Würde mich das Los ziehen, würde ich mir Gismo als Filzi wünschen. Du weist ja das er gerade erst von mir gegangen ist. Und das wäre so wundervoll. ❤
    Wie ich zu Gismo kam? Er sollte eigentlich zum Züchten dienen, aber er wurde von den anderen Katzen dort gemobbt, und die Frau war selbst in ner Klinik und konnte sich nicht so viel kümmern wie Gismo es brauchte, ich hatte zu diesem Zeitpunkt gar keine Katze bei mir, und so hat mir meine damalige Mitbewohnerin Gismo zum Geburtstag geschenkt. Er war da grad etwas mehr als ein Jahr. Und er ist zu meinem Seelenpartner geworden. Ich vermisse ihn so unglaublich. *seufz*

    Liebe Grüsse Cindy

    Gefällt 1 Person

  9. Lieber Wallee – erstmal natürlich „Happy Birthday“ und ich wünsche dir noch viele, viele freudige Jahre an der Seite deines Frauchens! 🙂

    Ich habe lange überlegt, welches Tierchen ich gerne filzen lassen würde. Schließlich ist meine aktuelle Katze nicht der erste vierbeinige Begleiter in meinem Leben und eigentlich hätten es alle verdient einen Platz in meinem Zuhause zu finden. Allerdings ist meine Wahl dann doch auf unseren aktuellen Wohnungsgenossen gefallen, da die kleine Fips (oder auch Chipsie, Fipsl, Nervensäge … 😉 ) wohl die größte Rolle in unserem Leben spielt. Die Madame ist mittlerweile fast 8 Jahre bei mir und eigentlich nur ganz zufällig in meinem Besitz gelandet. Sie gehörte einem damaligen Nachbarn, dessen Lebensgefährtin wohl kein Herz für Katzen hatte. Sie hat das arme Ding nämlich einfach auf die Straße gesetzt als er nicht zu Hause war. Eine weitere Nachbarin hat die Kleine draußen gefunden und da ihr eigener Kater sich mit dem Tier nicht verstanden hat, hat sie gefragt, ob ich auf sie aufpassen könnte, bis der Besitzer gefunden wäre. Wir sind ja erstmal davon ausgegangen, dass die kleine Mieze einfach ausgebüchst ist. Nun, der Besitzer kam dann tatsächlich, wollte sie abholen, um sie ins Tierheim zu bringen – sie war damals knapp 4 Monate alt – und das konnte ich natürlich nicht zulassen. Obwohl ich zu dem Zeitpunkt schon 2 andere Katzen hatte (eigentlich auch nur Übergangsbesuche, die ich vor 6,5 Jahren weitervermittelt habe – an gute neue Plätze, aber ich vermisse sie immer noch) konnte ich einfach nicht zulassen, dass die kleine Miez im Tierheim landet. Tja, und so ist sie mir geblieben. Als es klar wurde, dass ich zwei Katzen abgegeben musste,(bedingt durch den eigenen Nachwuchs) ist mir Fips geblieben, weil sie keine reine Wohnungskatze ist, sondern gerne mal draußen herum streunt, vor allem im Sommer, wenn wir auch mit dabei sind, springt sie durch den Garten. Und ich wollte ihr nicht zumuten drinnen bleiben zu müssen. (Die anderen Beiden hätten hier jederzeit raus gekonnt, sind aber sogar bei offener Wohnungstür drin geblieben.) Und nun ist sie ein treuer Freund, Seelentröster und Spielgefährte für das Kind und in fast jeder Lebenslage dabei. 😉 Ich hoffe, dass wir noch viele, viele Jahre unsere Freude an dem kleinen Teufel haben werden.

    Gefällt 1 Person

  10. Wallee ist echt ein süßer Kerl! 🙂

    Ich würde mich RIESIG über einen Filz-Mini meines Fleckis freuen. Flecki hat ursprünglich bei einer Familie in der Nachbarschaft gelebt. Die waren allerdings von Montag bis Freitag NICHT da und haben in dieser Zeit den armen Kater OHNE FUTTER und OHNE ZUGANG INS HAUS allein gelassen. Als ich im Herbst davon erfahren habe, durfte Flecki fest bei mir einziehen. Er ist ein total verschmuster und liebevoller Kater, der sehr menschenbezogen ist. Hier kannst Du ein paar Fotos sehen;

    http://swappinghowdies.blogspot.de/2014/12/c-is-for-cute-cat.html

    Anfang des Jahres habe ich übrigens von der Mutter der ehemaligen Besitzerin Fleckis Impfpass bekommen. Natürlich hatte sich niemand darum gekümmert… In der Zwischenzeit hat Flecki die nötigen Impfungen bekommen und war beim Tierarzt ein tapferer Junge. Im August wird er vier Jahre alt werden.

    Im Moment darf er nichts ins Freie, weil ihn ein anderer Kater im Schulterbereich gebissen hat, was leider einen weiteren Tierarztbesuch zur Folge hatte. Es geht im aber schon wieder besser, und er spielt jeden Tag ausgiebig mit mir.

    Also — vielen Dank für diese tolle Gewinnchance! Und viele Grüße an Wallee (der mich ein wenig an Flecki erinnert)! 🙂

    Herzliche Grüße aus München,
    Birgit

    Gefällt 1 Person

  11. Liebe Sabine,
    jetzt habe ich doch fast dein wundervolles Gewinnspiel rund um deinen süßen Stubentiger übersehen. Diese Filzkätzchen sind traumhaft. Mein Liebling ist seit fast drei Jahren nicht mehr bei uns, doch so ein kleines Abbild unserer Shari (Siammix) wäre etwas einzigartiges.
    Ich wünsche euch noch viele gemeinsame kuschelige Stunden.

    Viele Grüße
    Anja

    Gefällt 1 Person

  12. Pingback: Sonntags-Sammelsurium #2 | Das Niliversum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s