Ingrid Schmitz „Spiekerooger Utkieker“ (5. Mia-Magaloff-Fall)

Spiekerooger Utkieker ©Sabine Kettschau/Niliversum

Spiekerooger Utkieker
©Sabine Kettschau/Niliversum

Ingrid Schmitz „Spiekerooger Utkieker“
(5. Mia-Magaloff-Fall)

Autor: Ingrid Schmitz
Titel: Spiekerooger Utkieker
Erscheinungsdatum: 01.06.2016
Verlag: Leda
Medium: Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
Seitenzahl: 271
ISBN: 978-3864120978
Genre: Krimi

Weitere Ausführungen:
Ebook: 4,99 Euro

Links:

Verlag
Autorenhomepage
Verlag auf Facebook
Autorin auf Facebook

Über den Autor/die Autorin:

Ingrid Schmitz wurde 1955 in Düsseldorf geboren. Sie erlernte den Beruf der Speditionskauffrau, arbeitete bei einer kanadischen Reederei und später im sowjetischen Außenhandel. Sie entschied sich dennoch für eine zweite Karriere als  Mutter und Hausfrau. Erst als ihre Tochter in den Kindergarten kam, inspirierte sie die tödliche Stille auf dem Land, einen neuen Berufsweg zu gehen. Drei Jahre studierte sie das Handwerk des Schreibens.

Seit 2000 ist sie hauptberufliche Autorin. Bisher sind von ihr an die sechzig Krimikurzgeschichten, fünf Kriminalromane, sechzehn Anthologien und zahlreiche Ebooks und Hörbücher erschienen.

2006 begann sie mit dem Romanschreiben. Ihre Privatermittlerin ist die Künstlerin und Trödelmarkthändlerin Mia Magaloff. Bisher erschienen: Sündenfälle (2006), Mordsdeal (2007), 2 Leben – 1 Tod (2009. Dieser Roman spielt nicht nur im realen Leben, sondern auch in der virtuellen Welt. Er wurde als Print- und interaktive Ebook-Version veröffentlicht). Es folgte Liebeskiller (2014).

Zwischendurch wechselte Ingrid Schmitz kurz das Genre und schrieb ihre erste Biographie Currywurst & Dolce Vita über das Auswandererpärchen Didi & Hasi (Bekannt durch VOX Goodbye Deutschland).

Im Juni 2016 erschien der fünfte Kriminalroman Spiekerooger Utkieker. Ebenfalls im Juni setzte sie mit Suche Trödel, finde Leiche! die Reihe der Anthologie-Herausgaben fort.

Ingrid Schmitz ist Mitglied bei Mörderische Schwestern, im Syndikat und bei International Association of Crime Writers.
(Quelle: Autorin)

Inhalt:

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, denkt Mia, Krefelderin und Ermittlerin aus eigenem privaten Antrieb, zunächst, als ihr Geliebter Mario diesen Urlaub auf Spiekeroog zu ihrem 50. Geburtstag schenkt. Kommt ihr auch ganz gelegen, sie will und muss sich über so einiges in ihrem Leben klar werden und da hilft ihrer Meinung nach so ein Inselurlaub weit ab vom Schuss wirklich ausgesprochen gut.

Wer konnte auch ahnen, dass ein Mörder just auf Mia gewartet zu haben scheint, um sein Unwesen auf der beschaulichen Insel zu treiben und Mia kann gar nicht anders, wie zu hinterfragen und sich selbst in die merkwürdigsten Situationen zu manövrieren. Doch wer hat jetzt da wo seine Finger im bösen Spiel. In diesem Spiel, in dem ein die Pfunde purzeln lassendes Wunderwasser, der Spiekerooger Utkieker, Handykids, Ex-Freundin und tote Frauen eine Rolle spielen. Und Mia mittendrin, die eigentlich die Erholung gesucht hat und nun mittendrin in einer aufregenden Ermittlung steckt. Unglaublich, was in 7 Tagen alles passieren kann…

Meine Meinung:

Abenteuerurlaub auf Spiekeroog

Mir war nach etwas leichtem, mit genügend Humor, Selbstironie, einer Heldin, keinem Held…passend zum Sommer eben! Und da habe ich mich sehr gefreut, als ich von Ingrid Schmitz selber ein Exemplar ihres Spiekerooger Utkiekers bekam. Mit der See und den Inseln verbinde ich ganz viele Kindheitserinnerungen und eine generelle Affinität zu dieser Region von Deutschland. Wenn es nach mir ginge, könnte ich dort leben 😉 Deswegen war es schön, durch dieses Buch auf eine wundervolle Insel reisen zu können und sei es auch nur im Kopfkino. Das allerdings hat die Autorin sehr gut in Schwung gebracht.

Sie verwendet in ihrer Geschichte realexistierende Punkte auf der Insel, die man prima googeln kann (macht das mal!) und ist dann sofort noch ein bisschen mehr in der Geschichte drin. Man sieht Mia durch die Gegend streifen, sich anschleichen, ihren Tee trinken…wunderbar! Ich liebe das einfach, wenn eine Geschichte durch eine bildhafte Sprache, die man durch echte Bilder ergänzen kann, richtig lebendig wird!

Mia selbst hab ich gleich ins Herz geschlossen. So viel älter wie ich ist sie nicht, viele ihrer Gedanken sind mir auch nicht so ganz fern, dieses sich selbst zu hinterfragen z.B., aber sie hat auch einen absolut tollen Humor. Ich habe trotz der aufkommenden Leichen einige Male herzhaft gelacht! Ingrid, ich mag Mia immer noch!

Es fiel mir übrigens wirklich leicht, mich mit ihr anzufreunden, auch wenn wir vorher noch nie miteinander zu tun hatten 😉 Will sagen, auch für Quereinsteiger ist ein reinkommen in die Geschichte auch ohne Vorkenntnisse aus den anderen Büchern spielend leicht.

Für mich war das wirklich ein Urlaubslesebuch, garniert mit einem gut gestrickten Kriminalfall, mit Leichen, Verdächtigen und urigen Einheimischen!

Fazit:

Ein unterhaltsamer und spannender Urlaubskrimi mit einer liebenswürdigen Hauptfigur, die man gern wiedersehen mag!

Bewertung:

5 von 5 Nilpferden

Danke an Ingrid Schmitz für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Weitere Titel des Autors:

Sündenfälle (1. Mia-Magaloff-Fall)
Mordsdeal (2. Mia-Magaloff-Fall)
2 Leben – 1 Tod (3. Mia-Magaloff-Fall)
Liebeskiller (4. Mia-Magaloff-Fall)

Div. Anthologien (siehe Autorenhomepage)

Diese Rezension erscheint auch hier:

Lovelybooks
Amazon
Mayersche Buchhandlung / Was liest Du
bücher.de
buch.de
Rezi-Online
MyCrits
Kriminetz.de
Campus Libris – Literatur en Blog
Goodreads

© Sabine Kettschau/Niliversum

Advertisements

3 Kommentare zu “Ingrid Schmitz „Spiekerooger Utkieker“ (5. Mia-Magaloff-Fall)

  1. Das klingt sehr gut!
    Beim lesen Deiner Rezi dachte ich noch, frag sie mal ob ich ohne Vorkenntnisse einsteigen kann.
    Die Frage wurde in Deiner Rezension ja beantwortet 🙂
    Das Buch landet also auf meiner Wunschliste weil ich schon ewig lange mal etwas von Ingrid Schmitz lesen will 🙂
    Liebe Grüße
    Ela

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s