Juliane Maibach „Seelenlos – Himmelschwarz“ (Bd. 2)

Seelenlos - Himmelschwarz © Sabine Kettschau/Niliversum

Seelenlos – Himmelschwarz
© Sabine Kettschau/Niliversum

Juliane Maibach „Seelenlos – Himmelschwarz“ (Bd. 2)

Autor: Juliane Maibach
Titel: Seelenlos – Himmelschwarz
Erscheinungsdatum: 31.05.2016
Verlag: Selfpublisher, Juliane Maibach
Medium: Taschenbuch
Preis: 9,90 Euro
Seitenzahl: 308
ISBN: 978-3000529573
Genre: Fantasy

Weitere Ausführungen:
Ebook: im Kindle unlimited 0,00 Euro, ansonsten 3,99 Euro

Links:
Autorenhomepage
Facebookauftritt der Autorin

Über den Autor/die Autorin:

„Über mich“ auf der Autorenhomepage

FALLS IHR DEN 1. BAND NOCH NICHT KENNT, LEST BESSER NICHT WEITER!!! ICH VERSUCHE ZWAR IMMER, SO WENIG WIE MÖGLICH ZU VERRATEN, ABER BEI EINEM ZWEITEN BAND IST DIES SCHWER!!!

Inhalt:

Tares befindet sich nach wie vor in der Gewalt von Malek. Gwen zermartert sich das Hirn, wie sie ihn von dort befreien kann, doch scheint der einzige Weg zu sein, dass sie sich ausbilden lässt, sofern man sie im Dorf ausbilden will!

Doch dann taucht Tares plötzlich auf! Gwens Herz schlägt nun merklich schneller, wenn sie ihn sieht, doch spürt nicht nur sie die Veränderung von Tares, auch Niris und Asrell können nun noch weniger unbeschwert in seiner Gegenwart sein.

Irgendetwas stimmt ganz und gar nicht und fühlt sich falsch an und als sich zeigt, was hinter allem steckt, scheint es fast zu spät zu sein. Und nun gibt es für Gwen kein Zurück, sie muss die Verisells bitten, sie tatsächlich auszubilden. Dies und die mächtige Waffe Himmelschwarz geben Gwen neue Kraft und Hoffnung, dass sie Tares bald wieder ganz an ihrer Seite weiß und sie mit den Splittern doch noch alles zu einem guten Ende bringen können, auch wenn der Preis dafür ein hoher ist…

Meine Meinung:

Zurück hinter den Spiegel, aber mit mehr Action!

Auch hier empfängt uns als Leser zunächst dieses wunderschöne Cover, welches einen einlädt, mitzukommen, denn Gwen und Tares warten auf uns. Wenn auch vieles im Dunkeln symbolisch liegt, so ist der Blick doch in die Zukunft gerichtet und man mag ihm folgen…

Wie schon im ersten Teil von Seelenlos, Splitterglanz, so bin ich auch ganz schnell wieder in der von Juliane Maibach erschaffenen Welt und lasse mich mitreißen von der Spannung, dem Knistern zwischen Gwen und Tares (JAAAA!) und erschrecke ob der Gefahren, die sich den Gefährten (Ähnlichkeiten mit anderen Gruppierungen sind rein zufällig!) in den Weg stellen.

Alles ist gut durchdacht, man kann sich dem tatsächlichen Zauber wieder nicht entziehen und mir persönlich ging es so, dass ich vollkommen fertig war, als das Buch sich dem Ende neigte. So geht das ja nun nicht 😉

Es gefällt mir ganz besonders, dass Gwen mehr Gefühle für Tares zulässt und auch von der anderen Seite etwas mehr kommt. So hatte ich es mir ja auch gewünscht! Wobei ich mir gut vorstellen kann, dass es im 3. Band noch mal ein Schäufelchen mehr sein wird! Das würde zur Entwicklung aller Komponenten wirklich sehr gut passen. Denn wenn man sich Asrell und Niris anschaut, die beiden haben sich ja auch verändert, seit sie aufgetaucht sind und gemeinsam mit Gwen und Tares trotz der bestehenden Gefahren eine interessante Gemeinschaft bilden.

Falls jetzt jemand auf die Idee kommt, mit diesem Band einzusteigen, tut es nicht! Fangt auch wirklich mit dem ersten Band an, dann werdet Ihr sozusagen mit Himmelschwarz einen echten Paukenschlag erleben!

Für mich persönlich war das jetzt schon sehr schweißtreibend und trockenen-Mund-fördernd und ich habe auch ein bisschen Angst vor dem 3. Teil 😉 Wobei…. eigentlich hätte ich den jetzt schon recht gern in der Hand, weil auch ich mir ein kleines Stückchen von der Hoffnung bewahrt habe.

Es lohnt sich auf alle Fälle, sich auf diese Welt einzulassen und von Juliane Maibachs Magie einfangen zu lassen!

Fazit:

Ein absolut gelungener 2. Teil, der einem Paukenschlag an Action und Spannung gleicht und einen das Buch kaum zur Seite legen lässt!

Bewertung:

5 von 5 Nilpferden

Danke an Juliane Maibach für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Weitere Titel des Autors:

Necare:
Verlockung (Bd.)
Verlangen (Bd. 2)
Versuchung (Bd. 3)
Verzweiflung (Bd. 4)
Vollendung (Bd. 5)

Midnight Eyes:
Schattenträume (Bd. 1)
Finsterherz (Bd. 2)
Tränenglut (Bd. 3)

Seelenlos:
Splitterglanz (Bd.1) Meine Rezension
Regensilber (Bd. 3), erscheint am 01.10.2016)

Div. Gemeinschaftliche Projekte (s. Homepage)

Diese Rezension erscheint auch hier:

Lovelybooks
Amazon
Rezi-Online
MyCrits
Librimania
Campus Libris – Literatur en Blog
Goodreads
Leserwelt-Forum
Leserkanone

© Sabine Kettschau/Niliversum

Advertisements

Ein Kommentar zu “Juliane Maibach „Seelenlos – Himmelschwarz“ (Bd. 2)

  1. Pingback: Juliane Maibach „Seelenlos – Regensilber“ (Bd. 3) | Das Niliversum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s