Sandra Florean „Die Seelenspringerin. Abgründe“ (Bd. 1)

Die Seelenspringerin. Abgründe
©Sabine Kettschau/Niliversum

Sandra Florean „Die Seelenspringerin. Abgründe“ (Bd. 1)

Autor: Sandra Florean
Titel: Die Seelenspringerin. Abgründe
Erscheinungsdatum: 27.09.2016
Verlag: Drachenmond Verlag
Medium: Softcover
Preis: 12,90 Euro
Seitenzahl: 280
ISBN: 978-3-95991-123-8
Genre: Fantasy

Weitere Ausführungen:
Ebook: 3,99 Euro

Links:

Verlag
Blog der Autorin
Verlag auf Facebook
Autorin auf Facebook

Über den Autor/die Autorin:

Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der kleinen Stadt Schwentinental vor den Toren der Landeshauptstadt. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau und arbeitet seitdem als Sekretärin.

2005 machte sie sich als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen selbstständig. Ein Hobby, das sie gern mit ihrer historischen Gruppe auslebt und mit dem Präsentieren ihrer Bücher verbindet.

Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Damals schrieb sie Kurzgeschichten und Gedichte – nichts davon allerdings für die Öffentlichkeit gedacht. Seit Ende 2010 widmet sie sich dieser Leidenschaft wieder regelmäßig. „Mächtiges Blut – Nachtahn 1“ wurde auf dem Literaturportal „lovelybooks“ zum besten deutschsprachigen Debüt 2014 gewählt.
(Quelle: Verlag)

Inhalt:

Tess hat eine Gabe. Die sie allerdings eher als Fluch bezeichnet und sich auch nicht gerade wohl damit fühlt. Sie springt in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen, wie Vampire, Gestaltwandler… und erlebt größtenteils furchtbare Verbrechen live mit und kann sie jedoch nicht verhindern, was ihr sehr schwer zu schaffen macht.

Dann häufen sich die Sprünge und sie wendet sich mit ihren Entdeckungen an einen Polizisten, der der einzige zu sein scheint, der ihr in der Menschenwelt Glauben schenkt. Doch auch die „andere Seite“, gar ein Vampirfürst, wird auf Tess aufmerksam und durch gewisse Nachforschungen könnte auch ihr Leben in Gefahr sein. Doch kann sie nicht aufhören, nach der Wahrheit zu suchen.

Meine Meinung:

Ein Feuerwerk!

Bei Tess und mir war es tatsächlich Liebe auf den ersten Blick. Als das Cover (wieder so schön von Marie Graßhoff <3) gezeigt wurde, war ich sofort eingenommen. Wenn man das Buch liest, wird man erkennen, das IST Tess da vorne!!! Das muss sie sein! Und mal ehrlich, die Farbgebung ist doch eindeutig vampiristisch-sinnlich! Das geheimnisvolle Zeichen ist das von Octavian, dem Vampirfürsten, der auch eine nicht gerade ungewichtige Rolle spiel! Und ich bin ehrlich, ich hoffe, er spielt auch weiterhin eine Rolle. Für Tess und überhaupt!

Ich hatte auf alle Fälle meinen Spaß, endlich mal wieder nicht weichgespülte Schmuse-Vampire erlesen zu dürfen, sondern welche, die tatsächlich ihren Regeln folgen, uralten Regeln, von einem Fürsten regiert, der gefährlich ist, aber auch von einer Anziehung begleitet, der ich mich nicht entziehen konnte.

Das ganze Setting hat mir unglaublich gut gefallen. Es wirkte etwas wie in True Blood 🙂 vor meinem inneren Auge. Die Vampire sind unglaublich anziehend, die Luft knistert, die Gefahr ist quasi erotisch aufgeladen und prickelt…. Es war wirklich körperlich spürbar! Klar, man muss sich drauf einlassen, aber das fiel mir jetzt nun wirklich nicht schwer!

Die Autorin hat die Figuren so eindrücklich beschrieben, dass sie vor dem geistigen Auge auferstehen, den Leser ebenso um den Finger wickeln und Spaß bereiten, wie Tess z.B. mit ihrem bezahlten Lover Rafael oder wenn sie mit Ryan zusammen ist. Beides traumschöne Vampire…seufz… das ist absolut meine Welt irgendwie!

Genauso kann man aber die Gestaltwandler vor sich sehen, die Löwen, Gail z.B., die Löwin, mit der Tess sich anfreundet, mit der sie sich zusammentut, um hinter das zu kommen, was sie in ihren Sprüngen mit ansehen muss.

Immerhin gilt es, Morde aufzuklären…

Was soll ich sagen, so sollte erwachsene Fantasy sein! Ja, es wird gemordet, brutal sogar, man begleitet Tess in die Gedanken der Mörder und das ist kein leichter Tobak, aber es bindet einen stark an Tess, man leidet mit ihr, kann verstehen, warum sie die Entspannung in den Begegnungen mit Rafael sucht (wer kann da widerstehen!!!) und auch, warum Ryan ihr so nahe kommen kann. Ich gestehe, ich würde genauso handeln!

Danke Sandra, für die tolle, gefährliche, prickelnde, sinnliche Welt von Tess! Ich komme gerne wieder mit!!!

Fazit:

Erwachsene Vampir-Gestaltwandler-Fantasy, aus der frau eigentlich nicht wieder auftauchen mag! Mehr davon!

Bewertung:

5 von 5 Nilpferden

Weitere Titel des Autors:

Die Nachtahne
Mächtiges Blut (Nachtahn 1)
Bluterben (Nachtahn 2)
Gefährliche Sehnsucht (Nachtahn 3)
Blutsühne (Nachtahn 4)

Schattenrot

Die Seelenspringerin
Abgründe (Die Seelenspringerin 1)
Machtspiele (Die Seelenspringerin 2)
Maskerade (Die Seelenspringerin 3, Herbst 2017 (?)

Aurora – Morlock
Unbekannte Gewässer
Ferne Gezeiten
Gefährliche Strömungen

Das Erbe des Hüters

The U-Files. Die Einhorn-Akten (Anthologie)

(alle Titel können über die Autorin erworben werden)

Diese Rezension erscheint auch hier:

Lovelybooks
Amazon
Mayersche Buchhandlung / Was liest Du
buch.de
Rezi-Online
MyCrits
Librimania
Goodreads
Leserwelt-Forum
Leserkanone

© Sabine Kettschau/Niliversum

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s