Ursula Poznanski „Aquila“

Aquila
©Loewe-Verlag

Autor: Ursula Poznanski
Titel: Aquila
Erscheinungsdatum: 14.08.2017
Verlag: Loewe
Medium: Ebook
Preis: 12,99 Euro
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3-7320-1107-0
Genre: Jugendbuch, Krimi/Thriller

Weitere Ausführungen:
Klappenbroschur: 16,95 Euro

Links:
Verlags-Homepage
Facebookauftritt Verlag
Off. Autorenhomepage
Autorin auf Facebook
Special zum Buch

Über den Autor/die Autorin:

Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.
(Quelle: Verlag)

Inhalt:

Nika erwacht mit einem schweren Kater und glaubt, die letzte Partynacht war ziemlich hart. Doch dann muss sie feststellen, dass ihr ganze 2 Tage in ihrer Erinnerung fehlen. Und da fehlt noch mehr, ihr Handy, ihre Schlüssel…und die Wohnungstür ist abgeschlossen. Und wo ist überhaupt ihre Mitbewohnerin Jenny?! Zunächst glaubt Nika, diese spiele ihr einen Streich und bald würde sich alles auflösen. Unter Studenten und gerade in Italien macht man schon mal derbe Späße… Doch diese Vermutung währt nicht lange, als sie ins Badezimmer kommt und dort etwas auf dem Spiegel geschrieben steht, was ihr das Blut in den Adern gefrieren lässt.

 

Meine Meinung:

Siena sehen und sterben?

Ein neuer Poznanski-Jugendthriller! Wie habe ich (und ja wohl nicht nur ich!) drauf gewartet! Deswegen konnte ich auch nicht abwarten und habs gleich als Ebook verschlungen (danke an den Verlag für die Möglichkeit!). Ich habe zwar festgestellt, dass ich absolut kein Ebookleser bin und irgendwann sein werde, aber die Geschichte als solches war super! Zwar schon irgendwie anders, wie die Vorgänger, aber eben ziemlich nervenaufreibend, wie so oft!

Man befindet sich diesmal im schönen Siena. Als Leser ist man dort, man sieht die verträumten, typisch italienischen Gässchen, man sitzt auf dem Campus in der Sonne, man schlendert durch die Altstadt… herrlich! Und dann erwischt es einen schon recht eisekalt, als das Drama seinen Lauf nimmt. Man kann eigentlich kaum glauben, welche Geschichte sich da vor einem abspielt. Und doch… sooo weit hergeholt scheint alles nicht.

Nikas Gefühle, Ängste, die Verzweiflung, im fremden Land, eigentlich hat sie genau davon geträumt und dann passiert SOWAS…man ist wirklich dabei! Und ich für meinen Teil konnte das so gut nachvollziehen, was sie dachte, was sie plante, was sie tat.

Zwischendurch war ich mal, so ganz Ermittlerin, auf einem völlig anderen Dampfer, dachte, ach da geht der Weg hin. Aber Pustekuchen! Die Auflösung hinterher ist wirklich ziemlich hart. Und beängstigend.

Kurzum, mich hat Frau Poznanski wieder mal sehr überzeugt. Das ist ein toller Thriller, dem man gut folgen kann, es entsteht für meine Begriffe kein Abriss im Spannungsbogen und man wagt sich kaum gedanklich um die nächste Ecke zu gucken, weil man gleich auf den nächsten Hammerschock wartet. Also alles richtig gemacht 🙂

 

Fazit:

Ich würds mal blutige Sightseeingtour durch das zauberhafte Siena nennen, psychologisch ganz böse ersonnen 🙂

Bewertung:

5 von 5 Nilpferden

Danke an den Loewe-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Weitere Meinungen zum Buch:

Tintenhain
His & Her Books
MagicAllyPrincess
Claudias Bücherregal
It´s Vonk
Kasas Buchfinder
Gutowsky-Online
Kielfelder
Bookwives

Weitere Titel des Autors:

Jugendbücher:

Erebos
Die Verratenen (Bd. 1 Eleria-Trilogie) Meine Rezension
Die Verschworenen (Bd. 2 Eleria-Trilogie)
Die Vernichteten (Bd. 3 Eleria-Trilogie)
Saeculum Meine Rezension
Layers Meine Rezension
Elanus Meine Rezension

Erwachsenen-Thriller:
Fünf (Bd. 1 Kaspary & Wenninger ermitteln)
Blinde Vögel (Bd. 2 Kaspary & Wenninger ermitteln)
Stimmen (Bd. 3 Kaspary & Wenninger ermitteln)
Schatten (Bd. 4 Kaspary & Wenninger ermitteln)

Zusammen mit Arno Strobel:

Fremd
Anonym

div. Kinderbücher

Diese Rezension erscheint auch hier:

Lovelybooks
Amazon
Mayersche Buchhandlung / Was liest Du
bücher.de
buch.de
Rezi-Online
MyCrits
Kriminetz.de
Goodreads
Leserwelt-Forum
Leserkanone
Loewe-Verlag
booklikes

© Sabine Kettschau/Niliversum

Advertisements

11 Kommentare zu “Ursula Poznanski „Aquila“

  1. Pingback: Ursula Poznanski: Aquila [Rezension] | Tintenhain

  2. Hallo Bine,

    kann dir bei deinen Worten absolut zustimmen. Die Autorin schreibt auch wirklich tolle Geschichten. Bisher wurde ich bei ihr noch nie wirklich enttäuscht 🙂

    Liebe Grüße
    Kay

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: [Rezension] „Aquila“, Ursula Poznanski (Loewe) | lesen und mehr

  4. Hallo Bine,
    schön, dass er dir so gut gefallen hat. Ich habe mein Exemplar heute aus der Buchhandlung geholt spätestens nächste Woche, werde ich wohl mal reinlesen. Du hast mich jetzt noch neugieriger gemacht, aber ich darf einfach noch nicht. Viel zu viel zu tun und von Poznanski kommt man immer so schlecht weg.

    Liebe Grüße
    Noctana

    Gefällt 1 Person

    • Ich versteh Dich! Das war echte Folter, erst noch ein Buch beenden, das Ebook (ausnahmsweise) wartete…böse Sache!!! Aber ich finde, es hat sich gelohnt! Viel Spaß dann in Siena!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s