#WeihnachtsBücherkatze: Die Blogtour zu „Die Bücherkatze“ von Eva Berberich

Heute macht die Blogtour der #7aufeinenStreich zu „Die Bücherkatze“ von Eva Berberich hier bei mir im Niliversum Halt. Wie passend 🙂 Hier gibts ja auch eine Bücherkatze. Öhm. Einen Bücherkater. Aber er eignet sich auch als #WeihnachtsBücherkatze 😉

Ich habe mir 2 der Geschichten aus der zuckersüßen Geschichtensammlung rausgepickt, weil allein die Titel mein Herz schon erweicht haben. Kennt Ihr das? Wenn man zu Titeln von Büchern oder Geschichten sofort eine persönliche Verbindung spürt? Gut, hier in dem Buch geht es grundsätzlich um Katzen. Und wir teilen unser Leben ja gerade auch mit einem besonderen Exemplar, da ist die Verbindung nicht schwer. Doch das meine ich gar nicht.

Da ist zum Beispiel „Auf dem Regenbogen“.

Begleitzeichnung
©Eva Berberich/Valerie Nyre

Als ich das gelesen habe, da habe ich eine Gänsehaut bekommen. Meine Dana, meine Schutzengelkatze, die sitzt ja auch auf dem Regenbogen. Und von dort beobachtet sie uns und passt auf. Alle anderen, die nicht mehr bei uns sein können, sind ja am Ende des Regenbogens… Nun, in der Geschichte sitzt da ein Kater auf dem Regenbogen, Tüpfel heißt er…. die nächste Gänsehaut. Ich habe vorher nicht reingelünkert in die Geschichte, ich schwörs Euch! Und wer uns kennt, der weiß, dass einer der vielen Namen unseres Walleekaters Tüpfelteufel oder Prinz Tüpfelchen ist…

Jedenfalls sitzt Kater Tüpfel da auf dem Regenbogen ja nicht alleine, er hat sehr prominente Gesellschaft, obwohl sein Herrchen zu Lebzeiten, der kein Herrchen nach Tüpfels Dafürhalten ist, an diese Person nicht glaubt, sagt, ihn gibts nicht. Den Sohn dieser Person übrigens auch nicht. Also laut des Nicht-Herrchens zumindest. Verwirrend? Warten wirs ab…spätestens, wenn Ihr die Geschichte kennt, ists nicht mehr verwirrend *gg*

Diese Geschichte fand ich wirklich süß, vor allem hat mich das „Nicht-Herrchen“ ein bisschen an meinen Göttergatten erinnert 😉

Und dann war da noch ein zweiter Titel, der mich sofort ansprach:

„Das Glück ist eine Katze“

Begleitbild
© Eva Berberich/Valerie Nyre

Na, klickts da bei Euch? Bei uns gibts auch das Glück in Form einer Katze. O.k., in der Geschichte sind sie symbolisch blau und haben eine Macke am Ohr und sie sind aus Glas, ja, sie werden auch von jemandem verschenkt, der aussieht, wie Albert Einstein, da haben sie mit unserem Glück, dem Walleekater nicht viel gemein, aber ansonsten… Ich hätte Euch auch gerne ein Foto von der blauen Glaskatze gezeigt, aber die Geschichte hat wohl leider keinen wahren Kern, obwohl auch sie mir sehr sehr gut gefallen hat 🙂 Man könnte allerdings ob des Titels auch etwas irregeleitet sein, die Glückskatzen, die sich landauf, landab an Kaminen räkeln, sind ja nicht blau, sie sind dreifarbig 😉 Aber trotz der Unterschiede muss man sich um sie kümmern, man muss sie streicheln, sie umsorgen… die blauen Katzen in der Geschichte auch 🙂

Das soll es als Einblick in zwei rausgepickte Geschichten von mir heute gewesen sein 🙂 Meine Bücherkatze hier möchte gerne, dass ich mit ihm gemeinsam weiterlese… und das kann er ganz schön vehement deutlich machen…

GEWINNSPIEL

Wir wollen Euch ja nicht nur animieren, für Euch selbst oder für einen Katzenmenschen in Eurer Umgebung dieses entzückende Buch noch als Weihnachtsgeschenk noch zu kaufen, nein, der dtv. spendiert drei Exemplare für Euch 🙂 Also drei Leute, die sich die Zeit nehmen in dieser hektischen Vorweihnachtszeit dürfen sich dann am Ende über ein eigenes Exemplar freuen 🙂

Beispielexemplar, MEINS 🙂
© Sabine Kettschau/Niliversum

Gut, ganz ohne was hauen wir ja nun mal nichts raus, Ihr müsst schon was tun und dieses Mal sogar ZWEI Dinge auf alle Fälle beachten!

Zunächst müsst Ihr auf allen unserer Blogs die Tourbeiträge kommentiert haben, bzw. die am entsprechenden Tag vielleicht gestellte Frage bis einschließlich 18.12.2017 als Kommentar da lassen. Und als zweites findet Ihr in allen Beiträgen je ein Wort farbig hervorgehoben. Aus diesen 7 Worten müsst Ihr am Ende einen SINNVOLLEN Satz herauspuzzeln 🙂 DEN Gewinnsatz! Und den schickt Ihr dann ebenfalls bis einschließlich 18.12.2017 an Niliversum_Verlosung@web.de.

Weitere Teilnahmebedingungen:
– Teilnahme ab 18 (ab 16 mit Erlaubnis der Eltern)
– Teilnahme nur aus Deutschland möglich
– Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Keine Haftung für Versand
– Keine Barauszahlung möglich
– Melden sich die Gewinner auf unsere Nachricht nicht innerhalb von 7 Tagen, wird neu ausgelost.

So, ich habe für Euch auch eine Frage, die Ihr mir bitte in den Kommentaren beantwortet. Denkt mal zurück an „Auf dem Regenbogen“. Was glaubt Ihr, mit wem Tüpfel da auf dem Regenbogen sitzt? Keine Angst, es gibt eigentlich kein Richtig oder Falsch, es geht ja darum was Ihr GLAUBT 🙂 Ich möchte aber auch mehr als nur ein Wort lesen bitte 😉

Falls Ihr unsere Tour erst heute entdeckt habt, kein Thema, Ihr könnt ja auf allen Blogs bis einschließlich 18.12.2017 kommentieren, also hier noch mal die Wege für Euch zu den schon passierten Stationen und die, die noch kommen:

11.12. – Ruby´s Cinnamon Dreams

12.12. – Scattys Bücherblog

13.12. – Zwiebelchens Plauderecke

14.14. – Irve liest

15.12. – Bei mir im Niliversum 🙂

16.12. – Bücherstöberecke

17.12. – Lesende Samtpfote

Advertisements

16 Kommentare zu “#WeihnachtsBücherkatze: Die Blogtour zu „Die Bücherkatze“ von Eva Berberich

  1. Hallöchen 🙂 Vielleicht sitzt er zusammen mit einem anderen Tier wie eine Maus oder einem Vogel mit dem er spricht oder gar mit einem verstorbenen Menschen wie einem Kind!
    VLG jenny

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo und guten Tag,

    ich denke mal, es ist kein Mensch..eher vielleicht zwei Schalen..eine mit Futter und eine mit Wasser, denn der Kater schaut so zufrieden und glücklich aus.

    Und das kann gerade auch bei Katzen einfach durch ein leckeres Mahl passieren.
    Dieser Zustand des vollkommenen Glückes und Zufriedenheit.

    LG..Karin…

    Gefällt 1 Person

  3. Nun, die naheliegendst Erklärung für mich wäre Gott und der Sohn, den es nicht geben soll, wäre dann Jesus. Und der Regenbogen ist dann der Himmel bzw. das Paradies.
    LG
    orfe1975

    Gefällt 1 Person

  4. Ich könnte mir vorstellen, dass Tüpfel mit meinem Mann und vielen anderen lieben verstorbenen Menschen und Tieren auf dem Regenbogen sitzt.
    Diese Vorstellung hat für mich persönlich was sehr beruhigendes…das fände ich schön.
    Warum sollte man Mensch und Tier auch trennen?
    Danke für diesen schönen Beitrag…😘
    Ich bin auch bei Facebook unter Bianca Schweizer zu finden.

    Gefällt 1 Person

  5. Nach dem, was du geschrieben hast, auch mit dem Sohn und so würde ich tippen, Tüpfel sitzt mit Gott auf dem Regenbogen. Vielleicht philosophiert er ja mit ihm. Aber wenn er mit lieben Verstorbenen dort oben sitzen würde, das würde mir auch gefallen.
    lg Anja V-J

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Blogtour: #WeihnachtsBücherkatze | lesende Samtpfote

  7. Hallo und vielen Dank für diese wunderbaren Einblicke in die zwei Geschichten! Zu Deiner Frage: Ich vermute, dass Tüpfel dort mit Gott sitzt – nicht nur wegen des Hinweises mit dem „Göttergatten“, sondern auch, weil es offenbar um eine Glaubensfrage geht. Ich bin gespannt, ob meine Vermutung richtig ist.

    Liebe Grüße
    Katja

    Gefällt 1 Person

  8. Pingback: Ankündigung: #7aufeinenStreich Blogtour zu „Die Bücherkatze“ von Eva Berberich | Das Niliversum

  9. Pingback: (Werbung/Rezension) Eva Berberich „Die Bücherkatze“ | Das Niliversum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s