(Werbung/Rezension) Eva Berberich „Die Bücherkatze“

Die Bücherkatze
©Sabine Kettschau/Niliversum

Eva Berberich „Die Bücherkatze“
Von Menschen, Katzen und Büchern

Autor: Eva Berberich
Titel: Die Bücherkatze
Erscheinungsdatum: 08.12.2017
Verlag: dtv.
Medium: Taschenbuch
Preis: 12,00 Euro
Seitenzahl: 288
ISBN: 978-3423217071
Genre: Anthologie, Tiere

Weitere Ausführungen:
Ebook: 9,99 Euro

Links:

Verlag
Verlag auf Facebook

Über den Autor/die Autorin:

Eva Berberich, geboren in Karlsruhe, lebt mit Katze und Ehemann, dem Schriftsteller Armin Ayren, im Schwarzwald. Mit ihren Büchern schrieb sie sich in die Herzen unzähliger Katzenfreunde.
(Quelle: Verlag)

Inhalt:

Geschichten über Katzen… wer weiß sie als Katzenfreund nicht zu erzählen, oder hat nicht schon unzählige gehört, gelesen. An einem Ort so viele unterschiedliche Betrachtungsweisen der Samtpfoten versammelt zu finden, ist mitreißend, berührend, manchmal nachdenklich stimmend und ja, auch schon mal etwas melancholisch. Katzen, die der Geschichte Geschichte eingehaucht haben, ob nun ersonnen oder tatsächlich, sie alle haben ihren Pfotenabdruck hinterlassen und selbst am Himmel findet man sie. Also hereinspaziert in eine Welt „von Menschen, Katzen und Büchern“.

Meine Meinung:

Liebevoll zusammengestellte Hommage an unsere Samtpfoten

Eine Anthologie über Katzen, wie sollte ich da widerstehen?!! Und dann werden auch noch gleich zwei meiner großen Lieben meines Lebens im Titel vereint, Bücher und Katzen… Danke Frau Berberich, mehr Köder auslegen mussten Sie wirklich nicht 🙂

Das Cover ist ganz zauberhaft, diese kleine schwarze Schönheit vor diesem Traum von einem Bücherregal und wie sie da auf dem aufgeschlagenen Buch liegt… Herrlich! Ein gelungenes Cover für dieses Buch.

Und dann ging sie los, meine Reise durch diese schönen, traurigen, humorvollen, melancholischen, nachdenklich machenden Katzengeschichten. Man verliert sich schnell darin, spürt das samtige Fell der pelzigen Schönheiten und ist als Katzenmensch eigentlich genau richtig.

Die Geschichten werden von Zeichnungen eingeleitet, die auch schon mal einen Blick mehr wert sind.

Ich möchte wirklich nicht zu viel über die Geschichten sagen, die sich in dem Buch finden, das wäre unfair und nimmt zu viel weg. Einen klitzekleinen Einblick in zwei Geschichten hatte ich ja im Rahmen unserer Blogtour zu dem Buch schon gewährt (klick), aber mehr folgt nun nicht.

Ich kann nur sagen, lesen und sich bezaubern lassen! Und vielleicht passiert Euch ja dann das gleiche, wie hier, unser Wallee-Kater hat sich ganz leise angeschlichen und sich in meine Kniekehle gelegt. Er war zufrieden, dass ich ein Katzenbuch gelesen habe 🙂 Vielleicht hat er es aber auch heimlich vor mir gelesen, wer weiß das schon…

Fazit:

Für Katzenfans und Liebhaber poetischer Geschichten über Katzen.

Bewertung:

5 von 5 Nilpferden

Danke an dtv. für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Weitere Titel des Autors:

In der blauen Stunde kommen die Katzen

Der Kater, der nicht reden wollte

Das Glück ist eine Katze

Alles für den Kater

Ein himmlischer Fall für vier Pfoten. Ein weihnachtlicher Katzenkrimi

 

Diese Rezension erscheint auch hier:

Lovelybooks

Amazon

Mayersche Buchhandlung / Was liest Du

bücher.de

buch.de

Rezi-Online

MyCrits

Goodreads

Leserkanone

dtv

© Sabine Kettschau/Niliversum

Weitere Meinungen zum Buch:

 

(Ihr habt das Buch auch rezensiert? Lasst mir gerne Eure Links da, ich bau sie hier ein 🙂 )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s